600 pixels wide image
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Aktuelles für Stummfilminteressierte
Filme, Geschichte, Termine, Restaurierungen, Stars, Festivals und mehr.
Die bewegte und bewegende Frühzeit des Kinos wird lebendig!
Newsletter 04-2021
600 pixels wide image
"Chicago - Weltstadt in Flegeljahren" auf ARTE: Interview mit Franziska Schonger und Dr. Rolf Giesen

Am 19. April 2021 ist um 23:35 Uhr bei ARTE TV Heinrich Hausers "Chicago"-Film (USA 1931) in einer frisch restaurierten Fassung und mit einem neuen Soundtrack des Musikers Andy Miles als Erstausstrahlung zu erleben.

Stummfilm Magazin sprach mit Franziska Schonger, Enkelin von Hubert Schonger und Geschäftsführerin von Schongerfilm, und dem Filmhistoriker und -publizisten Dr. Rolf Giesen über "Chicago" und die Freundschaft zwischen Heinrich Hauser und Hubert Schonger.

"Städte als Stars – das war die Idee der avantgardistischen Filmemacher der 1920er Jahre. Erinnert sei an "Berlin – Die Sinfonie der Großstadt", in gewisser Weise auch an "Menschen am Sonntag". Das Porträt der Stadt Chicago, das Hauser gezeichnet hat, steht in der Tradition dieser Filme und ist doch ein ganz eigenständiges Werk: keine impressionistische Studie, kein experimentelles Städtepoem, kein touristischer Reisefilm, keine gestellten Aufnahmen, schon gar nicht einer der gängigen Kulturfilme.", so Dr. Rolf Giesen im Gespräch.
Zum ganzen Interview
600 pixels wide image
Prof. Dr. Marcus Stiglegger über "The Man Who Laughs"

Das Label Wicked Vision Distribution hat eine deutsche Blu-ray-Veröffentlichung von Paul Lenis "The Man Who Laughs" (USA 1928) angekündigt. Stummfilm Magazin hat sich mit dem Mainzer Filmwissenschaftler Prof. Dr. Marcus Stiglegger über den Stummfilm und dessen anstehende Blu-ray-Veröffentlichung unterhalten:

"Leni baute oft auf Gothic-Atmosphäre (...). Und da Chaney ausfiel, besann sich Laemmle auf den deutschen Schauspieler Conard Veidt, der nach Hollywood strebte. Veidt fügte sich der Qual einer täglichen Maske und schuf eine ikonische Darstellung. Der Film wurde eher limitiert in Großstädten gestartet, erst in den USA, dann weltweit. Er verzeichnete zunächst eine mittelmäßige Rezeption und wurde erst bei seiner Wiederentdeckung Ende der 1960er Jahre positiver wahrgenommen. Als er 2003 endlich restauriert auf DVD erschien, galt er endgültig als ein vergessener Klassiker."
Zum ganzen Interview
600 pixels wide image
Film-Jubiläen im April 2021: Vor 100 Jahren zum ersten Mal auf der Leinwand

Das Kriminalstück "Schloß Vogelöd" von Friedrich Wilhelm Murnau hatte am 07. April 1921 seine Uraufführung, Ernst Lubitschs groteske Komödie "Die Bergkatze" feierte am 12. April 1921 seine Premiere und am 27. April 2021 flimmerte "Lichtspiel opus 1" von Walter Ruttmann erstmals über die Kinoleinwand.

Für die Initiative "100 Jahre Stummfilm-Klassiker der Weimarer Republik" stellen Arndt Pawelczik und Frank Hoyer die bedeutenden Werke vor.
Zu den FIlmbesprechungen
600 pixels wide image
Stumme News

Aktuelle und interessante Veröffentlichungen rund um das Thema "Früher Film" gibt es im Netz zu entdecken. Hier eine frische Auswahl. Viel Spaß beim Lesen!
Zur Presseschau
600 pixels wide image
Stummfilm Magazin in den Sozialen Medien
twitter facebook instagram youtube
Stummfilm Magazin, Erkerstraße 27, 51149 Köln, Deutschland, E-Mail: stummfilm-magazin@netcologne.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: info@stummfilm-magazin.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.